Luftballon-Tanz

Der Luftballon-Tanz 1

 

Es werden jede Menge bunte, aufgeblasene Luftballons benötigt. Diese werden jeweils mit einem langen Band versehen. Man sucht, je nach Größe der Tanzfläche, 4 bis 15 Tanzpaare (oder auch mehr) aus. Man kann die Gäste auch fragen wer Lust zum Mitmachen hat. Meistens ist es aber besser, wenn die Tanzpaare aufgefordert werden.

 

Von jedem Tanzpaar bekommt eine Person einen Luftballon um den Knöchel gebunden. Dann beginnt die Musik zu spielen und alle Paare fangen an zu tanzen. Jedes am Spiel teilnehmende Paar muss versuchen den Luftballon der anderen Paare zum Platzen zu bringen und dabei möglichst den eigenen Luftballon zu schützen. Die Spielpaare mit den geplatzten Luftballons müssen ausscheiden.

 

Sieger ist das Tanzpaar welches als letztes mit einem unversehrtem Luftballon auf der Tanzfläche bleibt.

 

 

Der Luftballon-Tanz 2

Erneut werden jede Menge bunte, aufgeblasene Luftballons und mehrere Spielpaare benötigt. Zwischen den Köpfen (Stirn) von jedem Spielpaar wird ein aufgeblasener Luftballon geklemmt. Dieser darf nicht zu Boden fallen oder platzen.

 

Die Paare beginnen nach langsamer Musik zu tanzen. Dann wird die Musik wird immer schneller, damit es schwerer wird den Ballon nicht zu verlieren. Die Hände sollten auf dem Rücken verschränkt werden, da sie den Ballon nicht berühren dürfen. Alles die ihren Ballon verlieren oder zum Platzen bringen scheiden aus. Gewinner ist das Paar, das am längsten mit dem Luftballon tanzen kann.

 

Weitere Spielabwandlungen: Die Paare können den Luftballon auch zwischen den Oberkörper der Spielpaare klemmen. Das Gewinnerpaar ist, wer seinen Luftballon am schnellsten zum Platzen bringt.